AVALONREISE – 6. Tag – Donnerstag der 15.8.2019

2019

Ein Sonnenaufgang inmitten des Steinkreises von Stonehenge, exklusiv nur für unsere Gruppe, erwartet uns!

Leichter Regen während der Hinfahrt ist kein Grund zur Sorge, denn wir haben auf unserer Reise schon öfter erlebt, dass das Wetter trotz schlechter Vorhersagen letztlich doch gut war, so dass wir unser Programm durchführen konnten – So war’s auch bei vergangen Reisen – so ist es bei Reisen, die von der geistigen Welt des Lichtes geführt sind! 😃🙏

Und so ist es auch diesmal. Als wir aus dem Autobus steigen, ist der Regen vorbei, es ist windstill und sogar angenehm mild. Zwei Raben heißen uns mit ihrem Gekrächze willkommen. Mit dem Klang der Trommel betreten wir schweigend den Steinkreis und jede/r sucht sich einen Platz zum Meditieren.

Obwohl ich dieses Szenario nun schon einige Male erlebt habe, bin ich doch immer wieder aufs Neue von der Kraft dieses Ortes berührt. Zu erleben, wie sich die Sonne über die uralten Steine erhebt, ist ein Moment, der einfach nur glücklich und dankbar macht. Sich mit der Energie der Erde unter unseren Füßen und mit der Kraft und Weisheit der alten Steine zu verbinden, ist ein Erlebnis, das jede/r für sich nur in einer stillen Meditation erfahren kann.

Auch am Abend erwartet uns etwas Besonderes: Heute ist eine Vollmond-Nacht! Wir haben Glück mit dem Wetter und können wie geplant unsere Vollmond-Zeremonie mit Priesterinnen von Avalon abhalten.

Am Fuße des Hügels Tor rufe ich die Mondgöttin und die Göttinen der Himmelsrichtungen. Wir lassen den Segen durch uns hindurchfließen, hinab zur Erde und hinauf zum Himmel, immer im Kreislauf, denn jede Zeremonie sollte in dieser Zeit, die wir durchleben, Heilung für Mutter Erde beinhalten.

Danke für diesen wundervollen Morgen und magischen Abend! 🙏🙏🙏

Love, Tanja Antara

Kommentar verfassen